Freitag, 19. September 2014

Boston Marathon Anschlag 2013 - Unter falscher Flagge!


Where is the Monitor? 33:50. More Details look. Boston Marathon Anschlag 2013 - Unter falscher Flagge(Doku) – Boston Marathon Anschlag 2013 – Unter falscher Flagge



Bei zwei Explosionen während des Marathonlaufs in Boston sind am Montag Nachmittag des 15. April 2013 angeblich mehrere Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei gab es angeblich mindestens drei Tote und zahlreiche Verletzte. Die Zeitung "Boston Globe" berichtete von mehr als 125 angeblichen Verletzten. Der Gouverneur von Massachusetts, Deval Patrick, sprach von über hundert angeblichen Verletzten.

Die Explosionen ereigneten sich in der Nähe der Ziellinie des Rennens. Die ersten Läufer hatten das Rennen bereits mehrere Stunden zuvor beendet, doch zum Zeitpunkt der Detonationen liefen immer noch Teilnehmer über die Ziellinie.

Die Polizei ging von Bombenanschlägen aus. Die Organisatoren des Rennens teilten laut der Agentur AP auf Facebook mit, dass Sprengsätze die zwei Explosionen verursacht hätten. Laut dem Sender MSNBC sagten mehrere Ermittler, es handele sich um kleine, selbstgebastelte Bomben. Es sei Sprengstoff am Explosionsort gefunden worden.

Eine Quelle hat mich im April 2013 auf ein ganz besonderes Dokument aufmerksam gemacht. Hierbei handelt es sich um eine Präsentation (Laut Dateinamen von 2008) des Boston Emergency Medical Services (Boston EMS) - zu Deutsch: Rettungsdienst von Bosten. Diese war auf der Website des "Integrierten Ausbildungsgipfels" unter dem Reiter "Presentations" zu finden, der 2012 stattfand und vom US Department of Health and Human Services (HHS) gefördert wird. Interessanterweise ist diese Website unter der Domain:

http://www.integratedtrainingsummit.o...

nicht mehr zu erreichen. Die Präsentation kann aber unter folgendem Link als PDF heruntergeladen werden:

http://humanbeingsfirst.files.wordpre...

Die Präsentation zeigt uns ganz deutlich, wie bei so einem Angriff unter falscher Flagge vorgegangen wird. Es werden die Medien miteinbezogen und für alles relevante entsprechende Vorkehrungen getroffen. Freiheit durch Wissen zeigt auf, wer an der Planung beteiligt war und wie uns eine Übung bzw. vorab gedrehte Filmaufnahmen, die an die Medien vorab weitergereicht wurden, als Tatsachen verkauft wurden.

Den Artikel zu der Präsentation von Richard Serino, Leiter der FEMA, können Sie unter folgendem Link lesen:

http://freiheitdurchwissen.blogspot.d...

ReUpload: https://www.youtube.com/watch?v=lV-Dx...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weiterlesen auf: Freiheit durch Wissen