Sonntag, 2. Februar 2014

Komitee der 300 - Psychologische Kriegführung

Psychologische Kriegführung


Bernard Levin
Der Name Bernard Levin ist wahrscheinlich in den Vereinigten Staaten nicht so gut bekannt. Im Gegensatz zu den dekadenten Popstars oder Hollywoods letzter ärmlicher Entdeckung, treten Akademiker selten, wenn überhaupt, an die Öffentlichkeit. Als einer der vielen hundert Leute, die in den Vereinigten Staaten unter der Kontrolle des Club of Rome arbeiten, verdient Levin eine gesonderte Erwähnung, zumindest für seine Rolle bei der Unterminierung des Iran, der Philippinen, von Südafrika, Nicaragua und Südkorea. Der Sturz des Schahs von Persien etwa wurde nach einem Plan abgewickelt, der von Bernard Levin und Richard Falk entworfen worden war und von Robert Andersons Aspen-Institut überwacht wurde.
Levin war auch der Autor eines Werkes mit dem Titel "Time Perspective and Moral" (etwa "Moral im Blick der Zeit"), einer Publikation des Club of Rome über das Thema, wie man die Moral von Nationen und einzelnen Führern zerbricht. Hier ein Auszug aus dem Dokument:

" Eine der wichtigsten Techniken, die Moral durch eine Strategie des Terrors zu brechen, besteht aus genau folgender Taktik: Die Person im Unklaren darüber lassen, wo sie steht und was sie erwartet. Zusätzlich kann eine Person bei häufigen Wechseln zwischen schweren Disziplinarmaßnahmen und Versprechungen einer guten Behandlung bei gleichzeitiger Verbreitung widersprüchlicher Neuigkeiten unfähig werden zu erkennen, ob ein bestimmter Plan auf ihr Ziel hin oder weg führt.Unter solchen Bedingungen sind sogar Individuen mit gefestigten Zielvorstellungen bereit Risiken einzugehen und werden durch schwere innere Konflikte darüber, wie sie handeln sollen, gelähmt."


Diese Vorlage des Club of Rome ist auf Länder genauso anwendbar wie auf Einzelpersonen, insbesondere die Regierungschefs dieser Länder. Wir in den USA brauchen uns nicht einzubilden: "Also gut, dies ist Amerika und jene Dinge geschehen hier einfach nicht." Lassen Sie mich Ihnen versichern, dass diese Dinge in den Vereingten Staaten geschehen - vielleicht sogar häufiger als in anderen Ländern. Die Art und Weise, wie der frühere Präsident Nixon aus dem Amt gedrängt wurde, war typisch für die Levin-Methode. Wäre Nixon nicht demoralisiert und verwirrt worden und stattdessen standhaft geblieben, hätte er auf garkeinen Fall angeklagt werden können.
Der Levin-Plan ist darauf ausgelegt, uns alle zu demoralisieren und so zu verwirren, wir sollten am besten allem zustimmen was für uns geplant ist. Wir werden den Anweisungen des Club of Rome wie Schafe folgen. Jeder scheinbar starke Führer, der plötzlich auftaucht, um die Nation zu "retten", muss mit äußerstem Misstrauen betrachtet werden. Bedenken Sie, dass Khomeni jahrelang vom britischen Geheimdienst vorbereitet wurde, besonders während seines Aufenthaltes in Paris, ehe er plötzlich als der Retter des Iran auftrat.
Boris Jelzin
Boris Jelzin stammt aus dem gleichen MI 6-SIS-Stall wie "Kerensky" F.W. de Klerk, der Erzverräter von Südafrika.

Der Club of Rome ist sich gewiss, seinen Komitee-Auftrag, die Vereinigten Staaten aufzuweichen, gut ausgeführt zu haben. Wer nach dem 47-jährigen Krieg gegen die Menschen dieser Nation noch daran zweifeln, dass er dieses Ziel wirklich erreicht hat? Schauen Sie sich um und beobachten Sie, wie wir demoralisiert wurden. Drogen, Pornografie, Rock and Roll "Musik", freier Sex, die Einheit der Familie völlig untergraben, Lesbismus, Homosexualität und schlussendlich der grausame Mord an Millionen unschuldiger Babys durch ihre eigenen Mütter. Hat es jemals ein so abscheuliches Verbrechen wie die Massenabtreibung gegeben?

Wer wird bei diesem geistigen und moralischen Bankrott der Vereinigten Staaten, der Zerstörung unserer Industriegrundlage, 40 Millionen Arbeitslosen (Stand 1993), der Verwandlung unserer Städte in abstoßende Pfuhle von Verbrechen aller Art, einer Mordrate die dreimal höher ist als in jedem anderen Land, 4 Millionen Obdachlosen und einer Regierungskorruption die schon epidemische Ausmaße annimmt, noch leugnen, dass die Vereinigten Staaten vor dem inneren Zusammenbruch stehen, hinein in die Fänge eines neuen finsteren Zeitalters der Eine-Welt-Regierung?
Der Club of Rome war auch erfolgreich in der Zersplitterung der christlichen Kirchen und im Aufbau einer Armee von Charismatikern, Fundamentalisten und Evangelikanen, die für eine fremde Ideologie kämpfen werden. Viele Menschen mögen über diese Worte staunen. Wie können diese Leute, die Jesus predigen, gegen ihn arbeiten? Die Antwort darauf liegt in der Tatsache, dass viele dieser prominenten Geistlichen ihre erfolgreiche Amtsübernahme anderen als christlichen Quellen verdanken, oder Ideologien, die manchmal sogar dem Christentum widersprechen.
Gemäß den Informationen die ich erhalten habe, ist Marion Gorden-Robertson möglicherweise so ein Fall. Pat Robertson ist bekanntlich Direktor der United Virginia Bank und Mitglied des Aufsichtskomitees der Universität von Haifa. Seine Mutter (ihr Mädchenname war Gladys Churchill) und sein Vater, der frühere Senator Willis Robertson, sind angeblich enge Freunde von Peter J. Grace. Dieser wiederum ist laut meinen Informationen ein Mitglied des Komitees der 300 sowie führendes Mitglied der Malteserritter. Der ehemalige Senator Robertson wirkte ausserdem im Bankenausschuß des US-Senats.

Die Wassermann-Verschwörung
Informierte nachrichtendienstliche Kreise behaupten, dass die Führung der christlichen Rechten von einer der besten Geheimdienste der Vereinigten Staaten unter dem Codenamen "Projekt Aquarius Group Operation" (PAGO; Projekt-Wassermann-Gruppen-Operation) geführt wird. Die Überlegung dahinter ist die, dass die christliche Rechte in der Erwartung aufgebaut wird, dass sie irgendwann einmal Zuflucht zur Anarchie nimmt, was dann die Rechtfertigung für einen massiven Schlag gegen sie liefert. Kann es sein dass prominente Personen im Dienste des Christentums auch für die Gegenseite arbeiten? 
Das mag wohl der Fall sein. So wie ein anderer christlicher Autor hat auch Robertson seine Bücher nicht selbst geschrieben: "The New World Order" wurde angeblich von Tal Brooks geschrieben, "Shout it from the Housetops" angeblich von William Proctor und "The Secret King" von Bob Slosser.

Logo des NAFTA
Jeder Evangelikane der den Golfkrieg oder die NAFTA unterstützt - beides sind Projekte des Komitees der 300 - muss sich die Frage gefallen lassen, wo er oder sie steht. Wir können meiner Meinung nach nicht die Projekte der Eine-Welt-Regierung unterstützen und immer noch auf der Seite des Christentums stehen. Während des Golfkrieges erhielt ich eine Unmange von Briefen mit der Frage: "Wie können Sie gegen den Golfkrieg sein, einen gerechten, christlichen Krieg? Hat nicht Billy Graham zusammen mit George Bush sen. zusammen gebetet, bevor das Schießen losging?" Solche Briefe vermitteln einen Eindruck davon, wie gut das Tavistock-Institut seine Hausaufgaben gemacht hat. Das ist "innere Richtungskoordinierung" in Bestform - oder in seiner schlimmsten Form - je nach Sichtweise. Die Regierung wird die gewaltige Kraft, die sie jetzt auf der christlichen Seite aufbaut, verwenden, um die Pläne für die Neue Weltordnung zu fördern. Es ist an der Zeit innezuhalten und darüber nachzudenken, wie sehr die christliche Rechte inzwischen missbraucht worden ist.

Jene Leute die mich für meine mangelnde Unterstützung des Golfkrieges gegeißelt haben, müssen aufwachen und erkennen, dass die Meinungen und Ansichten, die sie in ihren Briefen zum Ausdruck gebracht haben, nicht ihre eigenen sind, sondern die von Hunderten "Denkfabriken" die vom Komitee der 300 geschaffen wurden. Anders gesagt wurden die christlichen Fundamentalisten und Evangelikalen - wie jeder Bereich der US-Bevölkerung auch - vom Komitee ins Visier und gründlich gehirngewaschen. Das geschieht in den meisten Fällen, ohne dass sich die entsprechenden Anhänger dessen bewusst sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weiterlesen auf: Freiheit durch Wissen