Mittwoch, 30. Oktober 2013

The Technotronic Era - Die Technotronische Ära

Kampf um Gehirne und Seelen? - Wer glaubt denn sowas!

Zbigniew Kazimierz Brzeziński [bʐɛˈʑĩski] (* 28. März 1928 in Warschau) ist ein polnisch-amerikanischer Politikwissenschaftler und gilt neben Henry Kissinger als graue Eminenz unter den US-amerikanischen Globalstrategen. Von 1977 bis 1981 war er Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter. Heute ist er Professor für US-amerikanische Außenpolitik an der School of Advanced International Studies (SAIS) der Johns Hopkins University in Washington, D.C., Berater am „Zentrum für Strategische und Internationale Studien“ (CSIS) in Washington, D.C. und Verfasser von politischen Sachbüchern. Daneben betätigt er sich als Berater für mehrere große amerikanische und internationale Unternehmen.
Brzezinski hat ein Buch geschrieben, das jeder an der Zukunft seines Landes interessierte Amerikaner lesen sollte. Es heißt "The Technotronic Era - Die Technotronische Ära" und wurde vom Club of Rome in Auftrag gegeben. Es ist eine offene Ankündigung der Methoden, mit denen die Vereinigten Staaten in Zukunft kontrolliert werden sollen. Es spricht auch vom Klonen und "Robotoiden", d. h. Leuten, die aussehen und handeln wie Menschen, aber keine sind. Brzezinski, der für das Komitee der 300 sprach, sagte, dass sich die Vereinigten Staaten "in ein Zeitalter bewegen, das sich von allen vorhergehenden unterscheidet". Wir bewegen uns auf eine technotronische Ära zu, aus der leicht eine Diktatur werden könnte.


Brzezinsky sagte weiter, dass unsere Gesellschaft "sich derzeit in einer Informationsrevolution befindet, basierend auf einer Konzentration auf Vergnügen und Zuschauerspektakel (Einschaltquotenrekorde im Fernsehen bei Sportveranstaltungen), welche das Opium für eine zunehmend ziellose Masse sind". War Brzezinski ein weiterer Seher und Prophet? Die Antwort lautet: NEIN!

Was er schrieb, hatte er einfach aus den Plänen kopiert, die der Club of Rome zur Durchführung erhalten hatte. Ist es nicht so, dass wir bereits jetzt eine ziellose Masse von Bürgern haben? Wir könnten sagen, dass 40 Millionen Arbeitslose und 4 Millionen Obdachlose eine "ziellose Masse" sind, oder zumindest der Grundstock einer solchen.



Zusätzlich zur Religion, dem "Opium der Massen", von der auch Lenin und Marx zugaben, dass sie notwendig sei, haben wir nun die Opiate Massen-Zuschauer-Sport, uneingeschränkte sexuelle Lust, Rockmusik sowie eine ganze neue Generation von Drogenabhängigen. Gedankenloser Sex und die epidemische Verwendung von Drogen wurden verwendet, um die Leute von dem abzulenken, was um sie herum vorgeht. In der "Technotronischen Ära" spricht Brzezinski über die Massen, als wären die Menschen leblose Objekte, was womöglich die Art und Weise ist, wie uns das Komitee sieht. Fortwährend spricht er von der Notwendigkeit, die Massen zu kontrollieren. An einem Punkt lässt er dann die Katze aus dem Sack:

"Zur gleichen Zeit wird das Vermögen zunehmen, soziale und politische Kontrolle über das Individuum zu ergreifen. Es wird bald möglich sein, die Bürger beinahe kontinuierlich zu kontrollieren und aktuelle Dossiers zu führen, die zusätzlich zu den üblicheren Daten auch die intimsten Details über Gesundheit und persönliches Verhalten jedes Bürger enthalten werden.

Die Behörden werden auf diese Dossiers sofortigen Zugriff haben. Die Macht wird sich in die Hände jener verlagern, die die Informationen kontrollieren. Unsere existierenden Institutionen werden durch Krisen-Voraus-Management-Institutionen abgelöst werden, deren Aufgabe es sein wird, drohende soziale Krisen bereits im Voraus zu erkennen und Programme zu entwickeln, um damit zurecht zu kommen. (Dies beschreibt bereits die Struktur der FEMA, die viel später eingerichtet wurde).

Das wird die nächsten Jahrzehnte hindurch die Tendenz auf eine technotronische Ära hin fördern, eine Diktatur, die sogar noch weniger Raum für politische Prozeduren lässt, als wir jetzt kennen. Wenn wir weiters eine Vorausschau auf das Ende des Jahrhunderts machen, so könnten die Möglichkeiten biochemischer Bewusstseinskontrolle und genetischer Experimente mit dem Menschen, einschließlich Wesen, die wie Menschen funktionieren und denken werden, einige schwierige Fragen aufwerfen."

Brzezinski schreib das nicht als Privatmann, sondern als Carters Berater für Nationale Sicherheit, führendes Mitglied des Club of Rome, Mitglied des Komitees der 300, Mitglied des CFR sowie Mitglied des alten Schwarzen Adels von Polen (Das Pendant ist der Schwarze Adel von Italien, mehr hier). Sein Buch erklärt, wie Amerika seine industrielle Grundlage hinter sich lassen und in etwas eintreten muss, das er "eine eigene neue historische Ära" nennt.




"Was Amerika so einzigartig macht, ist eine Bereitschaft, die Zukunft zu erleben, sei es die Pop-Art oder LSD. Heute ist Amerika eine schöpferische Gesellschaft; die anderen sind, wissentlich oder unwissentlich, nur Nachahmer."

Was er sagen hätte sollen, ist, dass Amerika das Versuchsfeld für die Richtlinien des Komitees der 300 ist, welche direkt zur Auflösung der alten Ordnung und zum Eintritt in die Eine-Welt-Regierung führen.

Keine Geheimnisse mehr

Eines der Kapitel in "Die Technotronische Ära" erklärt, wie im Gefolge der neuen Technologien intensive Konfrontationen auf uns zukommen, welche den sozialen und internationalen Frieden belasten. Dabei sind wir bereits durch Überwachung ziemlich stark belastet. Einer der Orte, wo dies geschieht, ist Lourdes, Kuba. ein anderer das NATO-Hauptquartier in Brüssel, wo ein gigantischer Computer mit der Bezeichnung "666" wie von Brzezinski erwähnt, Daten jeder Art speichern kann. Er besitzt auch zusätzliche Kapazitäten um die Daten von noch etlichen Milliarden mehr Menschen aufnehmen zu können, als gegenwertig existieren, wenn es jemals soweit kommt, die aber im Lichte des Völkermord-Berichtes Global 2000 wahrscheinlich nie genutzt werden. Es gibt einen dritten, noch größeren Horchposten in Morenstow, Großbritannien, der vom Büro der Nationalen Sicherheit (National Security Agency; NSA) der Vereinigten Staaten betrieben wird.




Das Abrufen von Daten wird in den Vereinigten Staaten ganz einfach sein, wo man nur die Krankenversicherungs- oder Führerscheinnummer in 666 eingeben muss, um für die Überwachungsaufzeichnungen zu sorgen, die Brzezinksi und seine Kollegen vom Komitee angekündigt habe. 1981 warnte das Komitee alle Regierungen, einschließlich die der UdSSR, dass "Chaos herrschen wird, wenn nicht das Komitee der 300 die völlige Kontrolle über die Vorbereitungen für die Neue Weltordnung übernimmt: 

"Die Kontrolle wird durch unser Komitee und durch globale Planung und Krisenmanagement ausgeübt."

Dr. John Coleman berichtete 1981 über diese Informationen kurz nachdem er sie erhalten hatte. Desweiteren berichtete er darüber, dass Russland eingeladen worden war, an den Vorbereitungen für die kommende Eine-Welt-Regierung teilzunehmen.

 


Als er 1981 über diese Dinge schrieb, befanden sich die weltweiten Pläne der Verschwörer bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Wenn ich auf die vergangenen zehn Jahre zurückblicke, dann sehe ich, wie rasch die Pläne des Komitees weiter vorangegangen sind. Wenn die Information 1981 alarmierend war, dann sollte sie heute umso alarmierender sein, wo wir uns den letzten Stadien des Untergangs der Vereinigten Staaten, wie wir sie kennen, nähern. Angesichts unbegrenzter Finanzkraft, einiger Hundert Denkfabriken, 5.000 angewandter Sozialwissenschaften, den Medien, dem Bankwesen und der Kontrolle der meisten Regierungen sehen wir uns mit einem Problem von enormen Ausmaßen konfrontiert, mit dem es heute keine einzelne Regierung alleine aufnehmen kann.



Wie er schon so oft angemerkt hat, wurden wir dazu verführt zu glauben, dass dieses Problem, von dem er spricht, von Moskau ausgeht. Wir wurden gehirngewaschen, bis wir glaubten, dass der Kommunismus die größte Gefahr ist, der sich die Amerikaner gegenübersehen. Die größte Gefahr geht aber von den Verrätern in unserer Mitte aus. Unsere Verfassung warnt uns, bezüglich des Feindes innerhalb unserer Grenzen wachsam zu sein. Die Feinde sind jene Diener des Komitees der 300, die hohe Positionen innerhalb unserer Regierungsstruktur einnehmen. In den Vereinigten Staaten müssen wir unseren Kampf beginnen, um jene Fluten abzuwehren, die uns zu umschließen drohen. Hier, innerhalb unserer Grenzen, müssen wir die Verräter finden und besiegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weiterlesen auf: Freiheit durch Wissen